Weg zum Motorrad Führerschein

  • Kategorie A1
  • Motorräder bis 11 kW
  • ab 16 Jahren: 50cm3
    ab 18 Jahren: 125cm3
  • 1.Nothelferkurs absolvieren
    (Für Inhaber der Kat B nicht nötig)
  • 2.Lernfahrausweis beantragen
    Der Lernfahrausweis ist 4 Monate gültig und verlängert sich um 12 Monate, nachdem Du den Grundkurs besucht hast.

  • 3.Theorieprüfung absolvieren
    (Für Inhaber Kat B nicht nötig)
  • 4.Verkehrskunde besuchen
    (Für Inhaber Kat B nicht nötig)
  • 5.Grundkurs 8 Stunden besuchen
  • 6.Fahrstunden nehmen
    freiwillig
  • 7.Prüfung ablegen
    (Für Inhaber Kat B nicht nötig)
  • Kategorie A beschränkt
  • Motorräder bis 35 kW
  • Ab 18 Jahren
    .
  • 1.Nothelferkurs absolvieren
    (Für Inhaber der Kat B, A1 nicht nötig)
  • 2.Lernfahrausweis beantragen
    Der Lernfahrausweis ist 4 Monate gültig und verlängert sich um 12 Monate, nachdem Du den Grundkurs besucht hast.
  • 3.Theorieprüfung absolvieren
    (Für Inhaber Kat B, A1 nicht nötig)
  • 4.Verkehrskunde besuchen
    (Für Inhaber Kat B, A1 nicht nötig)
  • 5.Grundkurs 12 Stunden besuchen
    (Inhaber Kat A1 brauchen nur 6 Stunden)
  • 6.Fahrstunden nehmen
    freiwillig
  • 7.Prüfung ablegen
  • Kategorie A
  • Motorräder ab 35 kW
  • Ab 25 Jahren Direkteinstieg oder
    2 Jahre Praxis Kat. A beschränkt
  • 1.Nothelferkurs absolvieren
    (Für Inhaber der Kat B, A1 nicht nötig)
  • 2.Lernfahrausweis beantragen
    Der Lernfahrausweis ist 4 Monate gültig und verlängert sich um 12 Monate, nachdem Du den Grundkurs besucht hast.
  • 3.Theorieprüfung absolvieren
    (Für Inhaber Kat B, A1 nicht nötig)
  • 4.Verkehrskunde besuchen
    (Für Inhaber Kat B, A1 nicht nötig)
  • 5.Grundkurs 12 Stunden besuchen
    (Inhaber Kat A1 brauchen nur 6 Stunden)
  • 6.Fahrstunden nehmen
    freiwillig
  • 7.Prüfung ablegen

Jetzt für Motorrad Grundkurs anmelden

Motorrad Führerschein

Motorrad fahren ist bei dem Jugendlichen sehr beliebt, denn es ist nicht nur cool, sondern macht auch unabhängig von den Eltern und/oder den öffentlichen Verkehrsmitteln. Wenn auch Du einen Motorrad Führerschein machen möchtest, so solltest du Dich vorab informieren, welche Voraussetzungen Du erfüllen musst. In diesem Artikel erfährst Du alles Wissenswerte über dieses Thema.

Der Motorrad Führerschein in der Schweiz

Der Führerschein für das Motorrad wird in 2 Varianten angeboten:
– Die Kategorie A1 ist für Jugendliche ab 16 Jahren und Motorrädern mit 50 Kubikzentimeter beziehungsweise einer Leistung von 11 kW gedacht. Jugendliche ab 18 Jahren dürfen mit einem A1 Führerschein Motorräder mit 125 Kubikzentimeter bis 11 kW fahren. Der Grundkurs dauert 8 Stunden.
– Die Kategorie A1 beschränkt ist für Jugendliche von mindestens 18 Jahren geeignet und berechtigt zum Führen von Motorrädern bis maximal 35 kW. Der Grundkurs dauert entweder 12 Stunden für Fahranfänger oder 6 Stunden für Besitzer der Kategorie A1.
– Die Kategorie A uneingeschränkt kann von jungen Erwachsenen ab einem Mindestalter von 25 Jahren absolviert werden und beinhaltet die Erlaubnis zum Führen von Motorräder auch über 35 kW. Der Grundkurs dauert 12 Stunden für Anfänger beziehungsweise 6 Stunden für Besitzer der Kategorie A1.

Der Ablauf der Führerschein Schulung

Die Schulung für den Erwerb von einem Motorrad Führerschein läuft immer auf die gleichen Weise und einer vorgeschriebenen Reihenfolge ab.
Zuerst musst Du einen Nothelferkurs besuchen. Dieser Kurs ist wichtig, denn dort lernst Du, Dich im Ernstfall, zum Beispiel bei einem Unfall, richtig zu verhalten. Das kann Menschenleben retten und ist daher ein wichtiger und unverzichtbarer Teil der Motorrad Führerschein Schulung.
Nach bestandener Theorieprüfung und dem Erreichen des Mindestalters kannst Du den Lernfahrausweis beantragen. Die Gültigkeit ist begrenzt und kann nicht verlängert werden. Für den erforderlichen Grundkurs für die von Dir ausgewählte Klasse musst Du zwischen 6 und 12 Stunden einplanen, je nach Kenntnissen und der gewünschten Kategorie. Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Schulung ist das Fach Verkehrskunde, welches Du auf jeden Fall besuchen musst. Im Anschluss daran erfolgt die automatische Verlängerung Deines Lernfahrausweises um weitere 12 Monate. Während dieser Zeit musst Du Deine praktische Führerschein Prüfung abschließen. Um genügend Praxis zu bekommen, solltest Du Fahrstunden nehmen. diese sind zwar freiwillig, aber sehr zu empfehlen. Spare lieber nicht am falschen ende, denn nur wenn Du Dich sicher im Strassenverkehr bewegst, wirst Du auch die Prüfung bestehen. Eine kostenpflichtige Nachprüfung wird dann nicht notwendig werden.

Fazit

Motorrad fahren hat viele Vorteile. Doch um sich sicher bewegen zu können, musst Du vor dem Vergnügen einen Motorrad Führerschein erwerben. Die Schulung hilft Dir, sicherer im Umgang mit dem Motorrad zu werden und Dein Bike besser zu verstehen. Informiere Dich vorab über die einzelnen Grundkurse und finde so den passenden Lehrgang für Dich. Bei Fragen kannst Du Dich jederzeit vertrauensvoll an die Mitarbeiter der Fahrschule wenden. Da bei der Schulung immer mehrere Jugendliche ähnlichen Alters zusammensetzen, kannst du dort ganz nebenbei auch noch neue Freundschaften knüpfen. So wird auch der theoretische Teil nicht langweilig. Nach Absolvierung der Prüfung und dem Erhalt von dem Motorrad Führerschein kannst Du dann frei und flexibel die Welt mit Deinem Bike erkunden.

Jetzt für Motorrad Grundkurs anmelden